Nachrichten

Am 31. Mai ist Brauereifest!


 

Manfred, danke für Alles!

Völlig überrascht wurden die Sportlerinnen und Sportler, sowie die Vereinsmitglieder des TSV Hertingshausen von der Nachricht über den Tod unseres langjährigen Bürgermeisters Manfred Schaub in den Nachmittagsstunden des 20.05.2018 auf dem Sportplatz in Hertingshausen. Manfred war mit sehr vielen Vereinsmitgliedern und den Funktionären „per Du“. So konnte man sich immer mit ihm auf Augenhöhe über die sportlichen Abläufe und bestehende Probleme unterhalten. Diese Nähe führte dazu, dass
beginnend ab dem Jahr 2006 kontinuierlich an der Entwicklung des Sportparks Hertingshausen gemeinsam gearbeitet wurde. In zahlreichen Gesprächen mit dem langjährigen Vorsitzenden des TSV Hertingshausen, Manfred Werner, wurde ein Konzept zur Umsetzung des Projekts „Sportpark Hertingshausen“ entwickelt. Da sich diese Aufgabe auch aus finanziellen Gründen heraus sehr schwierig gestaltete, wurde der Sportplatzbau mit Außenanlagen und die Kernsanierung der Sporthalle in Hertingshausen in mehreren Bauabschnitten,beginnend ab dem Jahr 2009 durchgeführt.

Manfred Schaub bei seiner Laudatio anläßlich der Einweihungsfeier des
Sportparks Hertingshausen

Im Oktober 2016 konnte dann der Sportpark gemeinsam mit Bürgermeister Manfred Schaub eingeweiht werden. Er hatte immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Sportverantwortlichen und Sportler. Diese offene Art im Umgang miteinander zeichnete ihn besonders aus. Er wird uns fehlen!


Manfred Werner
Vorsitzender des TSV Hertingshausen von 2006-2018


 

Jahreshauptversammlung 2018

Neuer Vorstand bei Jahreshauptversammlung des TSV Hertingshausen gewählt

Bei der am 09.03.2018 durchgeführten Jahreshauptversammlung des Hauptvereins des TSV 1922 Hertingshausen e.V. fanden Neuwahlen statt. Zuvor konnte der scheidende Vereinsvorsitzende Manfred Werner nach der Feststellung der satzungsgemäßen Einladung und dem anschließenden Gedenken an drei verstorbene Mitglieder in einer gut besuchten Versammlung Belobigungen für Mithilfe im Verein für Kerstin Krug, Gabi Trogisch, Torsten Neuroth, Dieter Becker, Karl-Heinz Schaarmann und Eberhard Trogisch aussprechen. Weitere Anträge zur Versammlung lagen nicht vor.

Als Gäste konnte der Vorsitzende Vertreter der Hertingshäuser Vereine und von der Stadt Baunatal Frau Krause begrüßen. Frau Krause bedankte sich im Namen der Stadt Baunatal noch einmal für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren und hob insbesondere die Baumaßnahmen des Sportparks Hertingshausen hervor. Vom Feuerwehrverein Hertingshausen richtete Stefan Funke und vom SPD-Ortsverein Hertingshausen Günter Haase Grußworte an die Versammlung aus. Vertreter des City-Club waren der Einladung nicht gefolgt.

Im Namen der HSG Baunatal bedankte sich der HSG-Vorsitzende Peter Norwig bei Manfred Werner und seinem Vorstandsteam mit seiner Stellvertreterin Kerstin Krug, Kassiererin Alexandra Geiger und Schriftführer Torsten Neuroth für die sehr gute, gerade in Bezug auf die Neugestaltung der Sporthalle Hertingshausen geleistete Arbeit in den letzten Jahren. Anschließend überreichte er dem Vorsitzenden kleine Geschenke in Form eines HSG-Fanschals und eines Getränks. Manfred Werner bedankte sich ebenfalls noch einmal bei Peter Norwig für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit über einen längeren Zeitraum hinweg.

Dann wurde über die vorgesehene Anpassung der Vereinsbeiträge rege diskutiert. Beschlossen wurde am Ende einstimmig von der Versammlung, dass ab dem Beitragseinzug im März 2019 die Vereinsbeiträge für Erwachsene und Familien um 1 Euro und für Kinder und Jugendliche um 50 Cent im Monat angehoben werden. Die Beitragsanpassungen werden in Kürze auf der Homepage des TSV Hertingshausen unter: www.tsv-hertingshausen.de veröffentlicht. Auch die Aufnahmeanträge werden mit Beginn des nächsten Jahres entsprechend angepasst. Auf das verlesen des Protokolls des Vorjahres wurde einstimmig verzichtet. Es wurde zur Einsicht ausgelegt. Anschließend trugen die Abteilungen und Gruppen ihre Jahresberichte vor.

Es folgte der Bericht des Vorsitzenden mit einem großen Dank an alle Abteilungen und Gruppen für die geleistete Arbeit im letzten Jahr und den Jahren davor. Dann folgte noch eine Kurzdarstellung von den in der 12jährigen Vorstandsarbeit durchgeführten Änderungen und Erneuerungen. Anschließend trug die Hauptkassiererin ihren Kassenbericht mit der aktuellen Mitgliederentwicklung vor. Da seitens der Versammlung keine weiteren Wortbeiträge zu den Berichten gab, beantragte Kassenprüfer Klaus Trogisch, der zuvor die Kasse gemeinsam mit Dieter Becker geprüft hatte, die Entlastung des Vorstands. Diese wurde von der Versammlung einstimmig erteilt.

Als Wahlleiter für die Eröffnung der Neuwahlen wurde einstimmig das TSV-Urgestein Heinrich „Henner“ Neuroth gewählt. Er bedankte sich bei dem scheidenden Vorstand und bat dann darum, dass Manfred Werner die Neuwahlen fortsetzen soll. Vorgeschlagen aus der Versammlung wurde als neuer Vereinsvorsitzender Sebastian Funke. Vor seiner Wahl richtete er einige Worte mit den Vorstellungen des neuen Vorstands für die Zukunft an die Versammlung. Nachdem er sich dann bereit erklärt hatte, im Falle einer Wahl das Amt des Vereinsvorsitzenden anzunehmen, wurde er von der Versammlung einstimmig gewählt. Ebenfalls einstimmig wurde als neuer stellvertretender Vorsitzender Matthias Kleinert gewählt. Die bewährten Vorstandsmitglieder Kassiererin Alexandra Geiger und Schriftführer Torsten Neuroth verblieben in ihren Ämtern und wurde beide einstimmig wiedergewählt. Als neue Kassenprüfer wurden einstimmig Dirk Kleinert, Jürgen Koob, Jochen Trogisch und Jörg Werner gewählt. Für das Pressewesen erklärte sich der abwesende Eberhard Trogisch schriftlich zur weiteren Mithilfe und Unterstützung bereit. Er verweilt zurzeit im Urlaub. Ebenfalls nicht anwesend aus terminlichen Gründen war an diesem Abend Gabi Trogisch. Auch sie erklärte sich schriftlich bereit, weiterhin die Sportunfallmeldungen für den Verein anzunehmen und an den Landessportbund Hessen ordnungsgemäß weiter zu leiten. Weitere Themen aus der Versammlung ergaben sich nicht mehr, so dass der scheidende Vorsitzende Manfred Werner die Versammlung pünktlich auf die Sekunde um 22:00 Uhr schließen konnte.

In seinem Schlusswort bedankte er sich noch einmal bei allen Anwesenden und den neu gewählten Vorstandsmitgliedern und zeigte sich zuversichtlich, dass der stark verjüngte Vorstand neue Impulse und Ideen in unseren Traditionssportverein bringen wird!

Zum Seitenanfang